25.03.2019

Freundeskreis Jahresversammlung

Freundeskreis2019

Der Freundeskreis des FSV Altdorf ist wichtiger Bestandteil im Verein. Mit den Geldern der Mitglieder können alljährlich Aktionen und Beschaffungen der Seniorenteams unterstützt werden. Das Führungsteam besteht aus Sprecher Wolfang Ohnemus, Manfred Mösch, Erwin Rauer und Hans Beck. In der Jahresversammlung berichteten die Vier über das Spendenaufkommen und die Geldzuweisungen. Der Freundeskreis besteht aktuelle aus 69 Mitgliedern. Die Versammlung beschloss, dass den beiden Mannschaften im vergangenen Jahr das komplette Spendenaufkommen von 6.680 Euro zufloss. Dies soll auch für die Zukunft so gehalten werden. Der bereits angesparten Notgroschen von knapp 2.500 Euro soll allerdings in der Kasse zurückgehalten werden. Manfred Mösch berichtete, das in den letzten 15 Jahren durch den Freundeskreis der Betrag von 74.894 Euro für die Sportförderung im Verein ausbezahlt werden konnte. Trainer Christoph Oswald bedankte sich bei den Gönnern und versicherte, dass das Geld 1:1 bei den Aktiven ankommt.“ Erfreut nahm die Versammlung zur Kenntnis, dass der Kader auf für die nächste Saison im Wesentlichen zusammenbleibt. „Wir werden nächste Saison aber auch neue Gesichter sehen, die unsere fußball-erische Qualität verbessern werden“, so der Trainer, Namen wollte er allerdings noch keine benennen. Seitens des Vereinsvorstandes dankte der 1. Vorsitzende Andreas Kremer die Unterstützung: „Mit der Dach- und Sanitärrenovierung kommen hohe Ausgaben auf den Verein zu. Da die Kosten derzeit durch die Decke schießen werden wir aber keine kurzfristigen Umsetzungsziele ausgeben können.“ Froh und dankbar ist der Vorsitzende über die perfekt gelungene Sanierung des Hauptspielfeldes und der Beregnungsanlage.

Martin Oswald