03.04.2016

Jahreshauptversammlung des FSV-Freundeskreises am 23.03.2016

2016VorstandschaftFSVFreundeskreis

Vorstandschaft FSV-Freundeskreis
von links Manfred Mösch, Wolfgang Ohnemus, Erwin Rauer, es fehlt Heinz Späth

Die Vorstandschaft des FSV Altdorf Freundeskreises konnte den 54 Mitgliedern erfreuliche Zahlen vorlegen. Sprecher Wolfgang Ohnemus und seine Vorstandskollegen Heinz Späth, Erwin Rauer und Manfred Mösch haben die Mitgliederwerbetrommel gerührt und konnten weitere Förderer für die Seniorenmannschaften gewinnen. Ohnemus betonte allerdings, dass die Unterstützer nicht von alleine zulaufen, sondern dass um sie beständig geworben werden muss. Für das Jahr 2016 stellt der Förderkreis insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung, die in unterschiedlichen Chargen unmittelbar der Mannschaft zufließen. „Das Geld kommt der Mannschaft ohne Bedingung zur Verfügung. Klar dass keine Spielergelder bezahlt werden. Zumeist fließen das Geld in kameradschaftliche Events“, so Ohnemus. Um weitere Mittel zu akquirieren soll auch an wirt-schaftliche Veranstaltungen unter der Regie des Freundes-kreises gedacht werden, wurde aus der Mitte der Versammlung vorgeschlagen. Im besonderen Blickpunkt steht in diesem Jahr die Sponsorenpflege. So soll heuer eine Betriebsbesichtigung für Sponsoren und Mitgliedern des Freundeskreis beim Hauptsponsor H TO-Härtetechnik, Friesenheim organisiert werden.
Ein Bericht von Martin Oswald