08.09.15

Rückblick: SV Oberkirch - FSV Altdorf 0:0

In einer spannenden und gutklassigen Landesligapartie holten wir in Oberkirch den angestrebten Punkt. Pech für uns, dass wir bereits in der ersten Halbzeit zweimal wechseln mussten und zum Schluss keine Offensivoption mehr ziehen konnten. Florian Ziegel musste frühzeitig mit zwei Platzwunden am Kopf das Feld verlassen. Christian Zimny plagte sich schon früh in der Partie mit Magenproblemen. Mitte der 2. Halbzeit
schied dann auch noch Torsten Stückle mit Leistenproblemen aus. Wir kamen sehr gut in die Begegnung. Der Pokalerfolg gab der Mannschaft
Selbstvertrauen. Wir hatten Vorteile und kamen durch Felix Pietrock (20.) und Kevin Kremer (35.) zu sehr guten Torchancen. Der SVO hatte durch den letztwöchigen 4:0 Derbysieg in Stadelhofen ebenfalls eine Portion Selbstverstrauen getankt und spielte einen guten offensiven Fußball. Unsere Abwehr war aber wiederum sehr aufmerksam, so dass die Oberkircher im ersten Abschnitt zu keinem gefährlichen Abschluss kamen. Im zweiten Abschnitt waren die Platzherren besser im Spiel und konnten das Match ausgeglichen gestalten. Das Spiel war laufintensiv. Beide Teams suchten den schnellen Weg in die Spitze. Uns war hierbei kein Kräfteverschleiss aufgrund des Pokalspiels unter der Woche anzumerken. Gegen Ende der Partie mussten wir aber froh sein die Punkte nicht im Renchtal lassen zu müssen. Bei zwei Pfostenschüssen in der Schlussphase hatten wir das Glück des Tüchtigen.

Fazit: „Wir hatten zwar die Mehrzahl an guten Chancen, gegen Ende des Spiels aber zweimal Glück, als der SVO nur den Pfosten traf. Unter dem Strich ein gerechtes Unentschieden“.