POkal gegen SchutterwaldBadische Zeitung

FV Schutterwald – FSV Altdorf 3:4 nach Elfmeterschießen (1:1, 0:0). Einiges geboten bekamen die 175 Zuschauer am Samstag im Waldstadion. Drei Elfmeter in der regulären Spielzeit, einen in der Verlängerung, zwei Platzverweise und zwölf gelbe Karten – und den glücklichen Sieger aus Altdorf, der im Elfmeterschießen gewann. Nach jeweils zwei vergebenen Strafstößen im Elfmeterschießen schien die Spannung zum Greifen. Letzter Schütze für die Gäste war Florian Karl, der sicher verwandelte. Meller Aziz musste nun für Schutterwald treffen, aber FSV-Torhüter Maik Werner hielt den Ball und sicherte Altdorf den Einzug in die dritte Runde des Pokals.
So verteilt wie die Möglichkeiten im finalen Countdown vom Punkt aus, war zuvor das Spiel, bei dem sich die Gastgeber arg an den Entscheidungen des Schiedsrichters Ralf Kientz aufrieben. Der FSV Altdorf war in der ersten Halbzeit klar tonangebend – ließ aber klarste Chancen liegen. Verdient deshalb die 1:0 Führung der Gäste durch einen von Fabian Pietrock verwandelten Elfmeter (50.). In Überzahl verloren die Gäste ihre Dominanz. Ebenfalls durch Elfmeter glich Meller Aziz (56.) aus. Je ein verschossener Elfmeter auf beiden Seiten in der Folgezeit und die Dramaturgie gipfelte im Elfmeterschießen.

Tore: 0:1 Pietrock (Foulelfmeter 52.), 1:1 Aziz (Foulelfmeter 56.). Erwähnenswert: Zeller (FSV Altdorf/85.) und Aziz (FVS/116.) vergeben Elfmeter. Gelb-Rot: Zehnle (FVS 84.), Rot: Kornmaier (FVS 49.) Notbremse.

Lahrer Zeitung : Der nächste bitte: FSV Altdorf furios