Bericht Fupa

FSV Altdorf - TuS Durbach (So 14:30)
Lob, aber keine Punkte hat der FSV aus Schutterwald mit nach Hause gebracht. Nach nunmehr vier punktlosen Spielen sollte gegen Durbach wieder etwas Zählbares verbucht werden können. Die Spiele gegen den TuS hatten in der Vergangenheit stets etwas Brisanz. Die Vereine kennen sich gut aus gemeinsamen Bezirksliga- und Landesligazeiten und sehen sich sportlich auf Augenhöhe. Allerdings tat sich der FSV in jüngerer Vergangenheit in Durbach etwas leichter tat, als zu Hause. Im Gegensatz zum FSV waren die Weinörtler zuletzt sehr erfolgreich und holten aus den letzten fünf Spielen zehn Punkte. An Selbstvertrauen mangelt es nicht. Dies stellte die Elf am vergangenen Spieltag unter Beweis, als sie gegen Hausach in den letzten zehn Spielminuten aus einem 0:2 noch ein Unentschieden machten. In der Offensive sind sie mit Tobias Werner und Edgar Hetzel gut besetzt. In der Defensive haben sie erst 16 Gegentore zugelassen.
Kompakt: Beim FSV sind einige Spieler angeschlagen. Ausfälle dürfte es jedoch nicht geben. Christoph Oswald hofft, wieder auf die in Schutterwald fehlenden Christian Zimny und Nino Mirabile zurückgreifen zu können.