Bericht Fupa

SV Sinzheim - FSV Altdorf (So 14:30)
Der FSV will den Aufwind nach dem 3:0-Sieg gegen Oberkirch mitnehmen und auch in Sinzheim punkten. Gegen die offensiv starken Sinzheimer bedarf es allerdings mehr Stabilität in der Abwehr, als in der ersten Halbzeit gegen Oberkirch gezeigt. Der SVS hat mit Tabellenplatz neun die eigenen Ansprüche noch nicht erfüllt. Allerdings zeigt dies auch die Ausgeglichenheit der Liga. Der FSV wird sein Spielsystem in Sinzheim defensiv ausrichten. In dieser Saison ist Sinzheim bislang auswärts besser zu Recht gekommen, als zu Hause. Den Großteil der 22 Punkte hat die Elf von Heiko Hillert auf fremden Plätzen geholt. Hierzu zählt auch der Dreier in Altdorf. Im Hinspiel gab es für die Schwarz-Weißen eine 2:5-Niederlage. Insbesondere mit dem schnellen Außen Marcel Müller hatte die FSV-Abwehr ihre liebe Not. Neben ihm gilt es aber auch auf Lukas Merkel aufzupassen, der die interne Torjägerliste mit acht Treffern anführt.
Kompakt: Mike Rheinberger und Fabian Pietrock sind angeschlagen. Während Coach Christoph Oswald bei Pietrock noch auf ein grünes Licht bis zum Spieltag hofft, sieht es bei Rheinberger nicht so gut aus.