Spielbericht :

Trotz einer Steigerung im Vergleich zum Spiel in Hausach reichte es uns
gegen den Tabellennachbarn VfR Achern mit einem 1:1 nicht zu einem
Heimdreier. Die leichten spielerischen Vorteile der Gäste machten wir
mit gutem läuferischem und kämpferischem Engagement wett. Das
Chancenplus lag bei uns. Insbesondere im zweiten Abschnitt ließen wir
gute Chancen ungenutzt. Probleme hatten beide Teams mit dem
holprigen Platz.
Florian Karl hatte in der 3. Min. die erste Chance. Nach einem Pass von
David Brink-mann traf er das Außennetz. Auf der Gegenseite mussten
wir auf Sturmcenter Marcel Stern aufpassen. Er verpasste uns auch zwei
Schreck-momente (17./29). Schön herausgespielt das 1:0 (32.) für uns.
Mike Rheinberger spielte das Leder in die Schnittstelle der VfR-Abwehr.
Kevin Kremer umspielte den Gästekeeper und legte das Leder von der
Grundlinie zurück auf Florian Karl, der sicher abschloss. Vor der Pause
war sogar das 2:0 möglich. Nach guter Vorarbeit von Christian Zimny
wurde der Schuss von Florian Karl auf der Torlinie geklärt.
Wir kamen gut aus der Kabine. Ruven Hunn kam in der 47. über rechts
durch. Sein Querpaß versprang jedoch Christian Zimny wenige Meter
vor der Torlinie. Die Gäste kamen in der 53. zum Ausgleich. Nach einem
Standard kam der Ball über Umwege zu Stern, der torzentral aus kurzer
Distanz mit einer Direktabnahme traf. Nach dem Ausgleich verflachte
die Partie – kam aber in der Schlussphase nochmals in Fahrt. Diese wurde
von den Gästen mit einer verpassten Kopfballchance eingeleitet. Im
Gegenzug kullerte das Leder von Kevin Kremer knapp am Pfosten
durch. Auch Christian Zimny (77.) und Jonas Mösch (78.) hatten noch
zwei Hochkaräter auf den Kickschuhen.
Fazit: „Schade, dass wir unser Chancenplus nicht ausgenutzt haben.
Taktisch haben wir diszipliniert gespielt. Auch die Einsatzbereitschaft
war da".