Mit einem hochverdienten 2:0 können wir u n s w e i t e r h i n C h a n c e n a u f d e n Klassenerhalt ausrechnen. Wir waren in diesem Spiel dem Favoriten überlegen. Basierend auf eine sichere Abwehr hatten wir durchaus auch spielerische Vorteile. Die Gäste kamen oft einen Schritt zu spät. Fünf gelbe und die gelbrote Karte gegen einen sichtlich frustrierten Andreas Zuska in der 85. sprechen ihre eigene Sprache.
Einziges Manko auf Altdorfer Sicht war das Aus-lassen guter Torchance. Die beste hatte Felix Pietrock in der 33. Min., als sein Schuss aus kurzer Distanz von einem Abwehrspieler auf der Linie abgeblockt wurde. Zu Beginn der 2. Abschnitt stand Kevin Kremer im Blickpunkt. In der 48. Min. wurde sein Schuss kurz vor der Torlinie abgeblockt. In der 51. Min. dann die verdiente Führung. Kevin setzte sich über rechts durch und ließ dem Gästekeeper keine Chance. In der 57. Min. fast sein zweiter Treffer, als er am guten Tormann scheiterte. Mitte der zweiten Halbzeit dann die stärkste Phase der Gäste. Einmal musste der FSV-Anhang durchatmen,als Thomas Dold in der 64. Min. mit einem Distanzschuss den Pfosten traf. Da beste Chancen – darunter ein Lattentreffer von Fabian Pietrock in der 84. Min.- nicht verwertet wurde, blieb die Partie spannend. Die endgültige Entscheidung dann in der Nachspielzeit, als Fabian Pietrock von Florian Karl gut bedient wurde und das Leder nur noch über die Linie bringen musste.

Fazit: „Ein überzeugender Sieg gegen eine der Topmannschaften der Liga. Bei den vielen Chancen hätten wir den zweiten Treffer eher machen müssen. So blieb die Partie bis in die Schlussminute spannend.

Bilder zum Spiel