Spielbericht:

Leider haben wir in Oberkirch einen Dreier verpasst. Vor dem Spiel hätten wir ein
Angebot auf ein Unentschieden bei dem ambitionierten Aufsteiger im Renchtal gerne
unterschrieben. Nach dem Spiel kann man mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein. Was
dagegen über weite Strecken des Spiels gepasst hat war die läuferische und taktische
Leistung. Im Defensivverhalten haben wir nur wenige Fehler gemacht und den Gegner
zumeist aus der gefährlichen Zone heraus gehalten. Bezeichnend, dass der 1:1
Ausgleichstreffer in der 70. Min. aus der ersten großen Torchance des Gegner heraus
entstanden ist. Allerdings muss man auch sagen, dass dieser Treffer aus stark abseits verdächtiger
Position heraus ent-standen ist. In der Vorwärtsbewegung haben wir
sicherlich noch Luft nach oben. Die Abstimmung und Laufwege müssen noch
verbessert werden. Torchancen, um das Spiel nach der 1:0 Führung (Torschütze Felix
Pietrock) in der 39. Min., vorzeitig zu entscheiden waren da. Unsere Führung entsprang
übrigens einer guten Kombination zwischen Felix Pietrock und Florian Karl. Zwischen
der 60. und 70. Minute hätten wir den Sack zumachen können. Christian Zimny und
Florian Karl hatten aber kein Abschlussglück. In der Schlussphase wurde es dann
hektisch. Nach dem Ausgleich spielten beide Teams auf einen Dreier. Chancen für uns,
aber auch zwei für den SVO waren da. Vor einer unverdienten Niederlage bewahrte uns
Keeper Daniel Geppert, als er vier Minuten vor Schluss eine 1:1 Situation für sich
entschied.
Resümee: Mit dem Unentschieden beim Aufsteiger können wir nicht ganz
zufrieden sein. Aufgrund der Spiel- und Chancenanteile war ein Sieg drin.

weitere Infos