Spielbericht:
Auswärts läuft es beim FSV Altdorf in dieser
Saison bislang besser als zuhause.
Wie schon in Achern, bogen wir ein Spiel noch
um. Beim starken Aufsteiger Elchesheim
reichte es durch ein 3:3 zu einem Punkt. Hierbei
ließen wir uns auch von einem zweimaligen 2-
Torerückstandes nicht aus dem Konzept
bringen. Die Mannschaft hat Moral gezeigt und
sich diesen Punkt verdient.
Was wir unbedingt vermeiden wollten, trat ein.
Wir spielten dem RW Elchesheim in der
Anfangsphase zweimal in die Karten Zwei
Fehlpässe im Spielaufbau und der RW nutzte
die Konterchancen konsequent. Aus den ersten
beiden Chancen machen sie in der 8. und 18.
Min. zwei Treffer. Größeres Unheil war zu
befürchten. Wir kamen aber zurück. Die Elf
spielte nach dem Rückstand konzentrierter und
erarbeitete sich Feldvorteile. Der Lohn war der
Anschlusstreffer in der32. Min., als Christian
Zimny mit einem 18m Schuss unhaltbar traf.
Wir waren dem zweiten Treffer nahe und fielen
aber kurz nach dem Wechsel durch den dritten
Treffer von Roberto Rilli zum zweiten Male in
den 2-Tore-Rückstand. Mit Huber und Rilli hat
der Aufsteiger zwei schnelle und torgefährliche
Konterstürmer. Rilli machte quasi mit der
dritten Konterchance seinen dritten Treffer Wir
ließen jedoch nicht locker. Die Elf sah durch die
optischen Vorteile ihre Chance in Elchesheim
etwas zu holen. Als Glücksjoker erwies sich
Fabian Pietrock. In der 69. Min. eingewechselt,
machte er nur eine Minute später den
Anschlusstreffer. In der 76. Min. sein zweiter
Treffer. Florian Karl wurde im Strafraum
gefoult und Fabian verwandelte den fälligen
Foulelfmeter. Beide Teams spielten bis zur
Schlussminute auf einen Dreier. Die
Defensiven blie-ben jedoch aufmerksam und
ließen nichts mehr zu.
Fazit: Mit großer Moral auswärts zweimal
einem 2-Tore Rückstand hinterher gerannt
und einen Punkt geholt. Das Ergebnis kann
sich sehen lassen.

weitere Infos