Der FSV Altdorf will die Klasse erhalten.


Gespannt sieht der FSV Altdorf der neuen Landesligasaison entgegen. "Die Liga ist und bleibt für den FSV ein Abenteuer." Spielausschuss und Trainer sind sich in dieser Frage einig. Der Nichtabstieg wäre in der kommenden Runde ein Erfolg. Genau so wichtig ist dem FSV jedoch auch der Klassenerhalt der Kreisliga A-Mannschaft.

In Altdorf bleibt man der Philosophie treu, mit der Reservemannschaft einen Perspektivkader für die Landesligamannschaft zu haben. Die Spieler sind seit Anfang Juli im Training. Verletzt sind derzeit die beiden etatmäßigen Torhüter Daniel Geppert und Maik Werner. Auch Felix Pietrock (Prüfungen) und Ralf Rauer (Beruf) konnten noch nicht in die Trainingsarbeit einsteigen "Um die hinteren Plätze wird es auch in dieser Saison wieder ein Gerangel geben. Vermutlich werden wir bei diesem Gerangel wieder dabei sein – ein guter Start ist sehr wichtig", so Spielertrainer Christoph Oswald. Der 30-Jährige geht mit dem FSV in die vierte Saison. Das Auftaktprogramm hat es in sich. Nach Auftaktgegner Gaggenau geht es gegen Kappel, Hofstetten und den SC Offenburg. Auf den vorderen Plätzen erwartet Oswald die üblichen Verdächtigen aus dem Raum Baden-Baden. Aber auch der SC Offenburg werde ein gewichtiges Wort mitreden. Als Leistungsträger hat Steffen Götsch den Verein verlassen. Ihn gilt es, in der Viererkette zu ersetzen. Sebastian Beck hat aus beruflichen Gründen dem FSV den Rücken gekehrt. Mit ihm fehlt eine Alternative im Sturm. Mit den Neuzugängen sieht sich der FSV in der Breite besser als in der Vorsaison besetzt. Als Co-Trainer hat der FSV Mathias Walther gewonnen. Walther ersetzt Peter Müller, der den FV Ettenheim trainiert. Höhepunkt des Vorbereitungsprogramms ist das Pokalspiel am 29. Juli gegen den Lahrer FV.

Tor: Daniel Geppert, Maik Werner, Björn Oswald, Markus Zimmermann
Abwehr: Mike Morat, Mathias Holzmüller, Ralf Rauer, Mathias Walther, Antonino Mirabile, Michael Schwarz, David Schacht, Nikolas Woitzik, Mark Costa, Claudius Schwarz, Dennis Herdrich, Fabian Beckmann
Mittelfeld: Christoph Oswald, Torsten Stückle, Steffen Fleig, Felix Pietrock, Bastian Oswald, Wladimir Sobnin, Mike Mösch, Jonas Mösch, Rouven Schächner, Denis Gerhardt, Thomas Henninger, Sebastian Geiger, Emil Schmeil, Fabian Beckmann, Mirco Nägele
Sturm: Florian Karl, Kevin Kremer, Dominik Wolters, Daniel Tränkle, Tobias Winterhalder, Gibril Fofana, Dominik Hunn.
Zugänge: Maik Werner (SV Ettenheimweiler), Sebastian Geiger, Jonas Mösch (SV Rust, A-Junioren), Antonino Mirabile (SC Kappel), Mirko Nägele (SV Grafenhausen, Junioren), Emil Schmeil (SV Bad Bellingen), Fabian Beckmann (TuS Mahlberg), Dominik Hunn (SV Wittenweier).
Abgänge: Steffen Götsch (unbekannt), Sebastian Beck (FV Plittersdorf), Stefan Winter (SF Ichenheim).
Spielertrainer: Christoph Oswald
Co-Trainer: Mathias Walther (neu)
Trainer 2. Mannschaft: Theo Oswald/Jan Wurth.

Saisonziel: Klassenerhalt

Vergangene Saison: Platz 9

Heimspielort: Sportplatz Auf den Süßen Matten

Quelle: Badische Zeitung vom 23.07.2012