Mehrere Vorentscheidungen und zum Glück ein Sieg

Der FSV Altdorf gewinnt zum Saisonauftakt in einem turbulenten Spiel gegen den VfB Gaggenau / Drei Platzverweise für die Gäste.'


Gegen den hoch gehandelten VfB Gaggenau holte der FSV Altdorf zum Auftakt drei nicht unbedingt erwartete Heimpunkte. Mit taktisch disziplinierter Spielweise machten die Altdorfer das fußballerisch bessere Spiel der Gäste wett.

Die Treffer zum 1:0 und 4:2 der Platzherren waren dabei alleine das Eintrittsgeld wert. Nach Großchancen für die Gäste erzielte Altdorfs Felix Pietrock den ersten Treffer, als er nach einem Freistoß von Florian Karl mit einem wuchtigen Kopfball aus elf Metern traf. Dieses Duo setzte nur zwei Minuten später noch einen drauf: Ecke von Karl und erneut war Pietrock mit dem Kopf zur Stelle zum 2:0.

In der zweiten Hälfte wurde es hektisch. Durch zwei Disziplinlosigkeiten schwächten sich die Gäste bis zur 75. Minute selbst. Doch auch in Unterzahl hatten sie mehr Spielanteile – das Spiel in die Spitze blieb aber blass. Der FSV Altdorf hatte nach Kontern gute Möglichkeiten das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Nach dem 1:2 der Gäste in der 75. Minute durch Foulelfmeter wurde es jedoch nochmals eng. Nach dem 3:1 durch Florian Karl in der 80. und einen weiteren Platzverweis für den VfB schien aber alles klar. Dennoch gelang den Gästen in der 89. Minute nochmals der Anschluss, ehe Christoph Oswald mit einem Drehschuss in den Winkel den Sack zumachte. "Wir haben taktisch gut gespielt. Bei unserem schweren Auftaktprogramm sind diese drei Punkte sehr wichtig", so Oswald.
FSV: Geppert, Morat, Schwarz, Mirabile, Fleig (26. Rauer/60. Gerhardt), Oswald, Walther, Kremer, Karl, Henninger (80. Wolters), Pietrock;
Tore: 1:0 Pietrock (34.), 2:0 Pietrock (36.), 2:1 Fortino (75./Foulelfmeter), 3:1 Karl (80.), 3:2 Hammer (89.), 4:2 Oswald (90.);
Gelb-Rot: Kratzmann (48.), Dragojevic (75.),
Rot: Olajos (80.) alle VfB;
SR: Nassereddine (Balrechten-Dottingen);
ZS: 200.

Quelle: Badische Zeitung vom 13.08.2012