Der Neuling zahlt Lehrgeld
FSV Altdorf steigert sich, bleibt aber wieder ohne Punkte Trotz einer deutlichen Steigerung gegenüber der Niederlage in Lahr holte der FSV keine Punkte. Die Hitze forderte vor dem Anpfiff ihren Tribut. Steffen Fleig musste aus Kreislaufgründen passen. Die Gastgeber mussten zweimal einem Rückstand hinterher laufen und versuchten bis in die Schlussminute ihr Bestes. Mitentscheidend war eine Strafraumszene (84.), als Florian Karl von einem Bein getroffen wurde. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm.

"Wir spielten zumindest auf Augenhöhe, deshalb schmerzt die Niederlage schon", sagte Spielertrainer Christoph Oswald. Altdorf begann stark und hatte (17.) durch Torsten Stückle die erste richtig gute Chance. Wie es besser geht, zeigten die Gäste, als Oliver Paul (23.) mit der zweiten Chance seines Teams - allerdings aus stark abseitsverdächtiger Position - das 0:1 markierte. Der FSV war nicht konsterniert und drückte aufs Tempo. Dies wurde belohnt. Eine Kopfballvorlage von Christoph Oswald bugsierte Torsten Stückle bugsierte (36.) über die Linie. Nach einem Stellungsfehler zu Beginn der zweiten Halbzeit in der Viererabwehrkette nutzte Patric Klass zum 1:2. Mit der Führung im Rücken taten die Gäste nicht mehr als erforderlich. Dennoch hatten sie (72.) eine Großchance. Auf der Gegenseite ließ Sebastian Beck (75.) eine Großchance liegen, als er das Leder knapp neben den Pfosten platzierte. In der neuen Liga musste der FSV zum zweiten Male Lehrgeld bezahlen.
FSV: Geppert, Morat, Walther, Rauer, Oswald, Goetsch, Pietrock (71. Jenner), Karl, Kremer, Schächner (56. Beck).
Tore: 0:1 Paul (23.), 1:1 Stückle (36.), 1:2 Klass (52.).
Schiedsrichter: Roeder (Teningen).
Zuschauer: 200.

Quelle: Badische Zeitung vom 22.08.2011