Der FSV Altdorf hat vergangene Saison nach dem Abstieg aus der Landesliga mit einem dritten Platz die Zielvorgabe erfüllt. Auch in der kommenden Spielzeit soll sich die Mannschaft im oberen Drittel ansiedeln. Hinzu kommt, dass nach dem Aufstieg der Reserve in die Kreisliga A aus dem ohnehin kleinen Kader zwei schlagkräftige Teams gebildet werden. Spielertrainer Christoph Oswald geht zuversichtlich in die Saison: "Wir wollen nach oben den Anschluss halten, solange es geht. Einfacher ist es nicht geworden. In der Bezirksliga kämpft sicher die Hälfte aller Mannschaften um den Aufstieg, die anderen werden sich gegen den Abstieg wehren. Im vergangenen Jahr wussten wir nicht, wo wir überhaupt stehen. Die Mannschaft wurde umgekrempelt, daher bin ich mit dem Verlauf sehr zufrieden. Wir konnten viele Erfahrungen sammeln, von der Entwicklung ist meine Elf viel weiter als vor einem Jahr.

Wir wollen jetzt mit den unteren Tabellenplätzen so wenig wie möglich zu tun haben und wollen schauen, uns permanent oben fest zu setzen. Aber das wird sicher schwer. Drei spielstarke Absteiger und die drei Aufsteiger heben das Niveau der Liga. Darum müssen wir so früh es geht unsere Punkte sammeln. Die Zusammenarbeit mit der zweiten Mannschaft ist sehr eng. In der Vorbereitung trainierten wir immer gemeinsam. Mit der Reserve wollen wir die Klasse erhalten. Während der Saison werden beide Teams ebenfalls miteinander trainieren, nur das Abschlusstraining wird getrennt durchgeführt. Das wird gemeinsam mit Theo Oswald und Jan Wurth fließend und spontan geschehen. Vergangene Saison hatte der Aufstieg der Zweiten Priorität, nun müssen wir dies gelegentlich mit unterschiedlichen Augen sehen. Wenn wir verletzungsfrei bleiben und mit dem kompletten Kader in die Saison gehen, sollten unsere Ziele zu verwirklichen sein."

Der Gesamtkader:
Tor: Andreas Hauser, Markus Zimmermann, Mike Jehle;
Feld: Mike Morat, Mathias Holzmüller, Tobias Spelsberg, Claudius Schwarz, Matthias Walther, Steffen Götsch, Michael Schwarz, Nikolas Woitzik, Marc Costa, Ralf Rauer, Christoph Oswald, Torsten Griesbaum, Thomas Henninger, Bastian Oswald, Dirk Wildt, Dennis Herdrich, Steffen Fleig, Mike Mösch, Thorsten Stückle, Rouven Schächner, Dennis Sailer, Sebastian Beck, Dominik Wolters, Daniel Tränkle, Tobias Winterhalder, Steffen Mösch, Kevin Kremer, Gibril Fofana, Wladimir Sobnin, Florian Karl.

Zugänge: Ralf Rauer (SV Rust), Dennis Herdrich (im Winter vom SV Rust), Wladimir Sobnin (SV Kippenheim), Florian Karl (SV Wittenweier).

Abgänge: Thorsten Moser, Pascal Oldak, Jens Wagner, Holger Rudhart, Ingo Haller (alle SV Grafenhausen), David Weber (SV Wittenweier), Steffen Müller (Karriereende), Jan Wurth (Trainer 2. Mannschaft), Alexander Block (unbekannt), Michael Barth (FV Ettenheim).

Spielertrainer 1. Mannschaft: Christoph Oswald (2. Saison).

Trainer 2. Mannschaft: Theo Oswald/Jan Wurth.

1. Mannschaft – Saisonziel: oberes Drittel.

Vorjahresplatzierung: Platz 3.

2. Mannschaft – Vorjahresplatzierung: Meister Kreisliga B, Staffel 6.

Saisonziel: Klassenerhalt.

Heimspielort: Sportplatz "Auf den süßen Matten". Industriestraße, Clubheim Tel. 07822 / 2129.

Quelle: Badische Zeitung vom 10.08.2010