In einem einseitigen Spiel kam der FSV Altdorf beim Aufsteiger ohne große Anstrengung zu einem weiteren Sieg und dadurch dem Spitzenreiter Offenburg in der Tabelle etwas näher. Der neue SVG-Trainer Bernhard Kempf sprach nach dem Spiel enttäuscht von Totalausfällen seiner Spieler. Der Gast konnte schalten und walten wie er wollte, Gegenwehr gab es nicht.
Tore: 0:1 Eigentor (14.), 0:2 Karl (28.), 0:3 Walter (Foulelfmeter, 47.), 0:4 Karl (60.), 1:4 P. Unrauh (75.).

Quelle: Badische Zeitung vom 15.11.2010