Gut erholt von der letzten klaren Auswärtsniederlage präsentierte sich der FSV vor heimischem Publikum. Der Spielertrainer besorgte bereits nach zwei Minuten die Führung, Beck überraschte nach einer halben Stunde den zu weit vor dem Tor stehenden Gästeschlussmann mit dem 2:0. Als sich kurz nach Seitenwechsel der SVN durch eine Ampelkarte schwächte, fiel bald das 3:0. Im weiteren Verlauf gelangen der Heimelf noch zwei weitere Treffer. Bei besserer Chancenverwertung hätte es für den SVN noch dicker kommen können.
Tore: 1:0 Oswald (2.), 2:0 Beck (28.), 3:0 Walter (Foulelfmeter 57.), 4:0 Oswald (63.), 5:0 Jenner (75.). Gelb-Rot: B. Simon (SVN, 52.).

Quelle: Badische Zeitung vom 28.03.2011