Gewarnt durch das 0:10 im Hinrundenspiel, begann die Gastmannschaft betont defensiv, stellte sich hinten rein und wollte so lange wie möglich die Null halten. Dies ging nicht lange gut, bereits nach neun Minuten fiel die FSV-Führung. Ein Abstimmungsproblem zwischen Abwehrspieler und Torwart bescherte den Schuttertälern unverhofft den Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel riskierte der Gast dann mehr, geriet aber nach einer Stunde erneut in Rückstand. Neun Minuten später fiel dann die Entscheidung.
Tore: 1:0 S. Beck (9.), 1:1 C. Richter (17.), 2:1 M. Morat (60.), 3:1 S. Jenner (69.). Gelb-Rot: St. Fleig (FSV, 80.).

Quelle: Badische Zeitung vom 14.03.2011