Auch wenn die Zuschauer keine Tore bejubeln konnten, sahen sie eine recht flotte Bezirksliga-Begegnung. Oberwolfach hatte die Spitzen des FSV, Beck und Oswald, gut im Griff, besann sich auf seine Tugenden, sprich Kampf und Einsatz. Und mit etwas Glück hätte der SVO zur Pause führen können, doch der Unparteiische sah bei einer Situation vor der Halbzeit, die elfmeterreif war, von einem Strafstoß für die Hausherren ab. So blieb es beim torlosen Remis, das eher den Gästen schmeichelt.
Quelle: Badische Zeitung vom 09.11.2009