Die Begegnung begann für die Heimelf denkbar schlecht. Schon nach acht Minuten fiel nach einem Abwehrpatzer die Führung der Gäste. Doch das brachte den FSV nicht aus dem Rhythmus. In der Folge übernahmen die Weiß-Schwarzen dann mehr und mehr die Initiative und glichen folgerichtig aus und schlugen zu einem guten Zeitpunkt nochmals

zu. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte erzielte Spielertrainer Christoph Oswald den Führungs- und gleichzeitigen Siegtreffer.
Tore: 0:1 Gökan (8.), 1:1 S. Beck (26.), 2:1 C. Oswald (45.+1).

 

Quelle: Badische Zeitung vom 29.03.2010