Altdorf kann noch gewinnen
FSV Altdorf – SV Au am Rhein 2:1 (2:0) (mo). Der FSV Altdorf kann doch noch gewinnen. Mit dem Sieg gegen Au griff der Tabellenletzte nach dem kleinen Strohhalm und wahrte zumindest die theoretische Chance auf den Klassenerhalt.

Der ebenfalls abstiegsbedrohte SV Au enttäuschte. Erst in den letzten 20 Minuten stemmten sich die Gäste gegen die Niederlage. Der FSV-Sieg war am Ende verdient. Spielerisch lief auf beiden Seiten nur wenig zusammen. Die Gastgeber waren in ihrem Bemühen allerdings deutlich engagierter, während sich die Gäste arg zurückhielten. Da aus dem Spiel heraus nur wenig ging, musste eine Standardsituation für die Altdorfer Führung herhalten. "Ein Treffer mit Ansage", so der Torschütze zum 1:0, Carsten Traber. Mathias Walther zirkelte einen Freistoß punktgenau in den Strafraum und Traber war per Kopf erfolgreich. Nur zwei Minuten später musste der Routinier verletzt vom Platz. Sein Ersatz Daniel Tränkle führte sich jedoch gut ein. In der 35. Minute konnte ihn Dominik Stock nur mit einem Trikotzupfer im Strafraum halten. Den fälligen Elfmeter verwandelte Mathias Walther sicher zum 2:0. Altdorfer holte somit aus seinen Offensivbemühungen das Optimale heraus. Zwei Chancen vor der Pause und zwei Treffer – diese Effizienz hatten die Altdorfer zuletzt lange nicht gezeigt.
Auch nach der Pause hielt sich der favorisierte Gast lange Zeit zurück. Für die Altdorfer war sogar der dritte Treffer drin. So vergab der kurz zuvor eingewechselte Bastian Oswald in der 63. Minute in aussichtsreicher Position. Der 1:2-Anschlusstreffer der Gäste durch einen von Zoran Cvetkovic direkt verwandelten Freistoß leitete eine hektische Schlussphase ein. Die Platzherren waren mit ihren Kräften am Ende und die Gäste zeigten jetzt das über weite Strecken vermisste Engagement. Außer zwei Ampelkarten in der Nachspielzeit gegen Dominik Fitterer und Zoran Cvetkovic passierte aber nicht mehr viel. Dem FSV Altorf war es recht.
FSV Altdorf: Geppert, Morat, Moser, Griesbaum, Schwarz, Traber (25. Tränkle), Holzmüller (67. Müller), Wildt, Wolters, Walther, Sailer (62. Oswald).
SV Au: Dietrich, Fitterer, Stock (56. Rihm), Stösser, Heinrich, Ochs, Maier, Kastner (46. Fröhner), Kühn, Cvetkovic, Speer.
Tore: 1:0 Traber (23.), 2:0 Walther(35./FE); 2:1 Cvetkovic (78.).
Gelb-Rot: Dominik Fitterer wegen wiederholtem Foulspiel (91.), Zoran Cvetkovic wegen Meckerns (93.), beide SV Au.
Zuschauer: 150 .

Quelle Badische Zeitung 14.04.2009