Getrennte Wege
Lahrer FV – FSV Altdorf 3:0 (1:0) (ae). Auch wenn der Lahrer FV an die in den letzten Wochen guten spielerischen Leistungen nicht anknüpfen konnte, reichte es gegen den voraussichtlichen Absteiger FSV Altdorf zu einem klaren 3:0-Erfolg. LFV-Trainer Charly Burg war trotz Schwächen im Spielaufbau und gravierenden Abschlussschwächen nicht unzufrieden. "Wir haben den Klassenerhalt noch nicht sicher" warnte Charly Burg vor Selbstsicherheit. Weil der Lahrer FV aber nach 21 Punkten in 10 Rückrundenspielen zu den besten Rückrundenteams zählt, sind die Sorgenfalten auf der Dammenmühle nicht allzu tief. "Die drei Punkte waren für uns enorm wichtig – alles andere zählt nicht", war Burgs Fazit von 90 Minuten, in denen der Lahrer FV die weitaus zahlreicheren und besseren Torchancen hatte, im Spielaufbau aber enttäuschte und vor allem beim Torabschluss teilweise versagte. Altdorf war zwar im Spielablauf optisch ebenbürtig, hatte aber im Chancenverhältnis (3:9) deutliche Nachteile. Mit dieser Niederlage sind die Chancen des FSV Altdorf auf den Klassenerhalt praktisch auf Null gesunken.
Obwohl der Lahrer FV mit einem frühen Pfostenschuss von Timo Peterit (4.) vielversprechend begann, war Altdorf lange Zeit ein gleichwertiger Gegner. Nach sechs Minuten hatte Petro Müller im LFV-Tor Glück, dass ein 20m-Freistoßball von Carsten Traber von der Unterkante der Torlatte wieder ins Feld zurück sprang. Das 1:0 durch Christian Haas nach einem Konterangriff fiel in der 21. Minute etwas überraschend. Danach verdiente sich der Lahrer FV aber diese Führung und hätte bei Chancen für Timo Peterit (27. und 36.) sowie Christian Haas noch vor der Pause alles klar machen können.
Hätte Carsten Traber unmittelbar nach Wiederanpfiff aus acht Metern nicht LFV-Torhüter Petro Müller angeschossen, wäre das Spiel vielleicht noch anders verlaufen. So aber erhöhte der Lahrer FV nach 60 Minuten zum vorentscheidenden 2:0. Timo Petereit ließ mit seinem 10. Saisontreffer Gästetorhüter Daniel Geppert keine Chance. Auch wenn Steffen Fleig noch eine große Chance für den FSV vergab (65.), hatte der Lahrer FV keine große Mühe mehr den Erfolg über die Zeit zu bringen. Benjamin Ziegler (63.), Julian Burg mit einem an die Torlatte getretenen Foulelfmeter (80.) und Timo Petereit mit einem Pfostenkopfball (81.) hätten das Ergebnis noch verdeutlichen müssen.

Lahrer FV: Müller, Aschentrup, Blum, Blank, Martens , Lüke, Ziegler, Röderer (84. Becker), Burg, Haas, Petereit (88. Stürz).
FSV Altdorf: Geppert, Morat, Götsch, Fleig, Schwarz, Traber (80. Moser), Holzmüller, Walther, Wolters, Oswald (69. Müller), Beck (75. Oldak). Tore: 1:0 Haas (21.), 2:0 Petereit (60.), 3:0 Haas (87.). SR: Konstantin Konegen (Buchenberg). Zuschauer: 150

Quelle Badische Zeitung 04.05.2009