Kantersieg der Kleeblattelf
FUSSBALL LANDESLIGA: FSV Altdorf – Spvgg. Lahr 0:5 (0:1) (udk). Für die Gäste war der Sieg ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt, während beim FSV dunkle Wolken aufziehen.

Martin Spende und die Spvgg. siegten sicher. | Foto: P. Aukthun (A) Anstatt einen Mitbewerber mit in den Tabellenkeller zu ziehen, ging die FSV-Mannschaft von Trainer Richard Dura in der zweiten Halbzeit unter. "Das muss man erst mal verkraften. Die Niederlage lässt keine allzu großen Hoffnungen für den Rest der Saison aufkommen", sagte Spielausschuss Armin Bauer niedergeschlagen. So wollte auch Gästetrainer Hubertus Leptig die Höhe des Sieges nicht überbewerten. "Nach dem 3:0 war die Sache erledigt" sagte Leptig. Und ergänzte: "Uns ist die Führung zugute gekommen. Danach konnten wir uns aufs Kontern einstellen und haben dadurch in dieser Höhe gewonnen". Die erste Chance hatte der FSV. Nach einer Standardsituation konnte die Lahrer Abwehr einen Kopfball gerade noch von der Linie kratzen. Fast im Gegenzug sorgte Arif Emre für die Führung der Kleeblätter. Altdorf bekam den Ball nicht aus dem Strafraum, ein Abpraller landete bei Emre, der freistehend einschoss. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte verteilte sich das Spiel im Mittelfeld. Eduard Jung verpasste in der 40. Minute mit einem Freistoß nur knapp das FSV-Tor. Nach dem Seitenwechsel ging es dann schnell. Wieder war Emre zur Stelle und baute die Führung aus. Nach dem dritten Treffer durch Andreas Zuska war das Spiel gelaufen. Keine Stunde war gespielt, dann trug sich Martin Spende in die Torjägerliste ein. Kurz vor dem Abpfiff war es nochmals Zuska, der seinem Team einen wichtigen Treffer hinsichtlich des Torverhältnisses bescherte. "Wir müssen das Ergebnis richtig einordnen. Nächste Woche kann das gegen Sinzheim wieder ganz anders aussehen", warnte Leptig und fügte hinzu: "Neun Unentschieden sind einfach zu viel, wir sollten jetzt schauen, dass wir in den nächsten Wochen weiter Siege einfahren".

FSV Altdorf: Geppert; Sailer, Götsch, Morat, Moser, Causevic, Trensel (63. Winterhalder), Wurth, Walther, Wolters, Müller;

Spvgg. Lahr: Bernwald; Ruf, Bohl, Gross, Nowak, Jung, Scholz (74. Himmelsbach), Spende, Holm, Emre (78. Göksal), Zuska.

Tore: 0:1, 0:2 Emre (13., 50.), 0:3 Zuska (53.), 0:4 Spende (58.), 0:5 Zuska (89.). 

Quelle: Badische Zeitung 16.03.2009