Die passende Antwort - Der FSV Altdorf luchst dem Tabellenführer einen Punkt ab
FUSSBALL LANDESLIGA: FSV Altdorf — FV Gamshurst 1:1 (0:0) (mo). Nur zufriedene Gesichter gab es im FSV-Lager nach dem verdienten Punktgewinn gegen den Titelaspiranten. "Wir haben eine passende Antwort auf die 0:4-Klatsche in Au gegeben.

Mit der Leistung der Elf bin ich zufrieden" , sagte Trainer Richard Dura. Er stellte seine Elf auf vier Positionen um. Keeper Daniel Geppert kam zum Saisondebüt. Zu großen Taten wurde er jedoch nicht gezwungen. Die Altdorfer Vierer-Abwehrkette mit einem überragenden Mike Morat spielte einen soliden Part. Allerdings machten es ihr die Gamshurster mit einer statischen Spielweise auch nicht allzu schwer. Die Gäste operierten viel mit langen und unkontrollierten Bällen. Die Altdorfer versteckten sich gegen den Favoriten nicht. Die neu in die Anfangself gerutschten Spieler machten ihre Sache gut. Dominik Wolters hatte in der Sturmzentrale mit gewonnen Zweikämpfen gute Szenen. Für die Entlastung der Defensive war so gesorgt. Wolters hatte die erste Chance für den FSV, als er mit seinem Kopfball (13.) am aufmerksamen FVG-Keeper Daniel Sill scheiterte. Von Gamshurst kam offensiv nur wenig. Auch die zweite Chance hatten die Altdorfer. Sill rutschte (27.) nach einem Abschlag aus und das Leder landete bei Dirk Wildt. Dessen Schuss aus 35 Metern lenkte der wieder auf die Beine gekommene Sill mit Müh und Not über die Querlatte.

Halbzeit zwei begann mit einem Paukenschlag. Die Hintermannschaft des FSV war nicht bei der Sache, als Brahim Lukily nach einem indirekten Freistoß die Gäste in Führung brachte. Es blieb die einzige Unaufmerksamkeit der Altdorfer Defensive. Die Platzherren hielten dagegen und wurden belohnt. Im Strafraum ließ sich Paul Eyike (65.) das Leder von Jan Wurth abluchsen und foulte diesen daraufhin: Elfemter. Alex Stang verwertete den Strafstoß — im Nachschuss. Das Spiel lebte in der Endphase von der Spannung. Gamshurst suchte die Entscheidung. Die Altdorfer blieben durch Konter gefährlich.

FSV: Geppert, Götsch, Holzmüller, Moser, Morat, Wildt Sailer (85. Winterhalder), Wurth, Beck, Wolters (63. Stang), Traber (57. Schwarz).

Gamshurst: Sill, Ehrmann (63. Özkan), Storz, Dogan, Seibert, Eyike, Souchette (76 Altmann), Makaya, Benz (70. Friedmann), Paris, Lukily.

Tore: 0:1 Lukily (48.), 1:1 Stang (65./FE).

Schiedsrichter: Herr (Bermatingen).

Zuschauer: 120.

Quelle: Badische Zeitung 06.10.2008