Altdorf holt sich den ersten Sieg - Sebastian Beck wird mit zwei Treffern zum Matchwinner
FUSSBALL LANDESLIGA. FSV Altdorf — DJK Welschensteinach 3:0 (1:0) (mo). Der erste richtige Saisonsieg ist eingefahren. Den drei Punkten am grünen Tisch gegen den SC Kappel folgten gestern drei auf dem grünen Rasen gegen Welschensteinach.

Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten. Allerdings verkrafteten die Platzherren ihre Ausfälle besser als die DJK. Wegen der bislang gezeigten Sturmschwäche hatte Richard Dura seine Mannschaft taktisch umgestellt. Die Routiniers Jan Wurth und Alex Stang wurden in die Offensive beordert. Eine Umstellung die sich lohnte. Wurth bereitete zwei Treffer vor — Stang erzielte den dritten FSV-Treffer. Matchwinner mit zwei sehenswerten Treffern war Sebastian Beck. Den ersten erzielte er in der 27. Minute, als er alleine vor dem Keeper die Ruhe behielt und zur Führung einschoss. Von den Gästen kam danach nicht mehr viel. Mit der perfekten Eröffnung starteten die Platzherren dann in den zweiten Spielabschnitt. Nach einem Einwurf verlängerte Claudius Schwarz auf Sebastian Beck, der per Flugkopfball zum 2:0 vollendete. Der FSV verwaltete in der Folge die Führung, ohne in Gefahr zu geraten. Das 3:0 fiel nach einem Konter durch Alex Stang. "Wir haben taktisch umgestellt und alles hat gepasst. Allerdings dürfen wir die Sache nicht überbewerten, da die DJK heute nicht ihr übliches Leistungsvermögen abrufen konnte" , urteilte Richard Dura nach dem Schlusspfiff.

FSV Altdorf: Leibitz, Oswald, Holzmüller, Morat, Moser, Wildt, Stang (81. Traber), Wurth, Schwarz, Beck (53. Götsch/70. Sailer).

Tore: 1:0 Beck (27.), 2:0 Beck (48.), 3:0 Stang (73.).

Gelb-Rot: Frank Wangler (77., DJK).

Schiedsrichter: Dirk Saumer, Freiburg.

Zuschauer: 220

Quelle: Badische Zeitung 22.09.2008