Acht Lahrer verteidigen das Remis - Spvgg. Lahr trotz dreifacher Unterzahl nie in Gefahr
Zweites torloses Unentschieden in Folge
FUSSBALL LANDESLIGA: Spvgg. Lahr — FSV Altdorf 0:0 (udk). Beim Schlusspfiff von Schiedsrichter Dominik Kleissler standen elf Gastspielern aus Altdorf nur noch acht Spieler aus Lahr entgegen. Aber ungefährdet brachte die Spvgg. eine deutliche Unterzahl über die Zeit.

Der Aussetzer von Arif Emre mit einem Nachtreten n der 87. Minute war der negative Höhepunkt einer ansonsten von beiden Seiten schwach geführten Begegnung.

Sommerfußball war im Landesliga-Derby auf der Lahrer Klostermatte angesagt. bei drückender Hitze erarbeiteten sich beide Mannschaften nur wenig Torchancen. Die "Kleeblätter" , in den bisherigen drei Saisonspielen noch nicht über die Lahrer Stadtgrenze hinaus gekommen, erarbeiteten sich durch Aziz die erste und vorläufig einzige Möglichkeit zur Führung. Ansonsten verflachte die Begegnung vor 400 Zuschauern, die vergebens nach Torraumszenen dürsteten. Es entwickelte sich einfach kein Spielfluss, der zu zwingenden Chancen führte. Bis zur Pause blieb es bei magerer Fußballkost. Was sich auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht ändern sollte. Doch das Spiel gewann ab der 50. Minute im wahrsten Sinne des Wortes an Farbe. Sascha Ruf verhinderte unmittelbar vor dem Lahrer Strafraum eine Torchance der Gäste. Für diese Notbremse erhielt Ruf die rote Karte, Altdorf musste sich mit einem Freistoß zufrieden geben. Fünf Minuten später bewies Altdorfs Torhüter Leibitz bei einem Freistoß von Eduard Jung sein Können und verhinderte die Lahrer Führung. Zuvor hatten die FSV-Akteure Stange und Winterhalter Tormöglichkeiten ausgelassen. Doch im Spiel wurde es nach 60 Minuten noch bunter. Nach einer Unsportlichkeit wurde Sascha Bohl die Ampelkarte gezeigt. Aber aus dieser deutlichen Überzahl wussten die Gäste nichts anzufangen. Die Zeit verrann, bis kurz vor Schluss Emre wegen Nachtreten als dritter Lahrer Akteur vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. "Das Unentschieden ist gerecht" , sagte Spvgg. -Vorsitzender Uwe Dupps und fügte hinzu: "Wir sind immer noch ungeschlagen und die drei Platzverweise bringen uns nicht aus dem Gleichgewicht" . Fünf Punkte hat der Aufsteiger aus den ersten Spielen sammeln können und ist in der Landesliga weiterhin ungeschlagen. Eine gute Bilanz der Mannschaft von Trainer Hubertus Leptig, um auch ohne große Sorgen in das kommende Spiel in Sinzheim zu gehen. "Es wird schwer, aber wir können auch da einen Punkt holen" , sagte Dupps zum Abschluss.

Spvgg Lahr: Berwald; Ruf, R. Nowak, Groß, Jung (65. Göksal), Werner, Holm (55. Emre), Spende, Bohl. Aziz, Zuska (60. Avdijaj).

FSV Altdorf: Leibitz; Beck, Seiler, Holzmüller (78. Schwarz ), Griesbaum, Morat, Wurth, Stang, Mild (72. Henninger), Winterhalter, Beck, Moser.

Rot: Ruf (50.), Emre (87.).

Gelb-Rot: Bohl (60.).

Zuschauer: 400.

Schiedsrichter: Kleissler (Denzlingen).

Quelle: Badische Zeitung 01.09.2008