FSV Altdorf überwintert auf dem letzten Platz
FUSSBALL LANDESLIGA: TuS Durbach – FSV Altdorf 1:0 (0:0) (mo). Der FSV muss mit einem Negativerlebnis in die Winterpause gehen. In einem Spiel auf niedrigem Niveau kassierte er eine Niederlage. Aufgrund der Punktgewinne der Konkurrenten muss der FSV auf dem letzten Tabellenplatz überwintern.

Obwohl einige Spieler angeschlagen waren, musste FSV-Trainer Richard Dura gegenüber dem Vorsonntag nur auf Alex Stang verzichten. Für ihn rückte Dominik Wolters in die Anfangself. Der Gastgeber musste einige Stammkräfte ersetzen. Auf dem schwer zu bespielenden Rasen sahen die Zuschauer ein sehr zerfahrenes Spiel. Beide Teams hatten Probleme ein kontrolliertes Passspiel aufzuziehen. "Auf dem Platz herrschte viel Unsicherheit und Hektik", sagte Armin Bauer. In Abschnitt eins hatte der TuS ein leichtes Übergewicht. Dieser ließ zwei gute Chancen von Heuberger (25.) und Meier (32.) ungenutzt. Aber auch die Gäste hätten in Führung gehen können. Carsten Traber (30.) hatte mit einem Lattenschuss Pech. Das Spiel besserte sich im zweiten Abschnitt nicht. Die Gäste hatten jetzt zwar ein Übergewicht – die Offensive war aber auch in Durbach das große Sorgenkind. Der TuS nutzte sein einzige nennenswerte Torchance der zweiten Halbzeit (73.). Ein Patzer im Altdorfer Spielaufbau brachte dem TuS eine Überzahlsituation. Meier kam auf der rechten Seite bis auf die Grundlinie. Seinen Querpass drückte Heuberger über die Torlinie. Altdorf stemmte sich gegen die Niederlage. Es fehlten aber die Mittel. Hinzu kam Pech, als Mike Morat (85.) im Strafraum zum Abschluss kam – das Leder jedoch auf der Torlinie abgewehrt wurde. "Durbach war in der heutigen Verfassung schlagbar. Leider haben wir ein große Chance im Abstiegskampf verpasst", so Armin Bauer.

TuS Durbach: Ruf, Knosp, Lembre, Gütle, Vogel, Meigira, Hetzel, Fischer, Meier, Schallon, Heuberger;

FSV: Leibitz, Morat, Götsch, Holtzmüller (55. Stang), Moser, Wildt, Fleig, Wurth, Beck, Wolters (63. Sailer), Traber (75. Griesbaum);

Tore: 1:0 Heuberger (73.);

Schiedsrichter: Pfau (Achern);

Zuschauer: 100

Quelle: Badische Zeitung 08.12.2008