Die Galaschau des Christian Haas
Mit einer Galashow endete beim Lahrer FV die Ära Christian Haas. Der Torjäger, vor der Partie noch mit viel Beifall vom LFV-Vorsitzenden Michael Paul verabschiedet, zeigte in seinen letzten 90 Minuten noch einmal seine fußballerische Klasse und besiegte den FSV Altdorf fast im Alleingang. Vier Treffer zum Abschluss seiner Karriere bedeuteten für ihn auch mit insgesamt 28 Saisontreffern die Torjägerkrone der Landesliga.

Die Gäste waren am Samstag gegen eine sehr spielstarke LFV-Elf zumindest in den ersten 45 Minuten hoffnungslos unterlegen. LFV-Trainer Jürgen Marek hatte für diese Halbzeit viel Lob für seine Balltreter parat, denen er "eine sehr gute Leistung" bescheinigte. Dass dem Lahrer FV seine Heimschwäche eine letztendlich deutlich bessere Platzierung gekostet hat, war nach dem 6:0-Erfolg abgehakt. "Auf dieser Heimleistung wollen wir nächste Saison aufbauen..." sagte Jürgen Marek und blickte der neuen Saison optimistisch entgegen. Auch ohne Christian Haas und ohne spektakuläre Neuzugänge will der Lahrer FV in der Landesliga weiter gut mitspielen.

Dem Lahrer FV kam zugute, dass Christian Haas schon in der zweiten Minute eine Unaufmerksamkeit in der FSV-Abwehr ausnutzte und die frühe Führung erzielte. Auch beim 2:0 sah die Gästeabwehr alles andere als sicher aus. Als Max Aschentrup nach einem Eckball in der 16. Minute bereits auf 3:0 erhöht hatte, war die Partie bereits gelaufen. Dennoch blieb der Lahrer FV weiter am Ball, bestimmte nach Belieben mit schönen Spielzügen das Geschehen und vergaß zur Freude der Zuschauer auch das Toreschießen nicht. In der 32. Minute überlief Christian Haas wieder einmal die Gästeabwehr und schob zum 4:0 ein. Zwei Minuten später war er der Vorbereiter, als er wie im Lehrbuch den mitgelaufenen Ahmed Bel Yamani bediente: das 5:0. Dieser Pausenstand gegen einen harmlosen Gast war in der Höhe verdient. Lediglich einmal musste LFV-Torhüter Sebastian Blum richtig eingreifen, als er in der 30. Minute einen Schuss von Tobias Winterhalder abwehrte.

Nach dem Seitenwechsel blieb der Lahrer FV zwar weiter am Drücker, Altdorf konnte aber zumindest defensiv zulegen und den LFV-Angriff ins Stocken bringen. So dauerte es bis zur 62. Minute, ehe Christian Haas mit der Verwandlung eines Foulelfmeters zum 6:0 sein wohl letztes Landesligator gelang.

Erst danach waren auch wieder FSV-Angriffe zu verzeichnen, bei denen sich Feldspieler Sebastian Blum als ausgezeichneter Torhüter hervortat. Bei Schüssen von Tobias Winterhalder (67. und 70.), Simon Weis (68.) und Sebastian Winterhalder (82.) verhinderte er den möglichen Ehrentreffer.

Lahrer FV: Blum, Anton, Blank, Tjart, Röderer (83. Röderer), Ziegler (66. Oldenburger), Haas, Aschentrup, Petereit, Bel Yamani, Martens.
FSV Altdorf: Wagner, Morat, Causevic, Wildt, Walther, Fleig, Trensel (62. Barth), Wurth, T.Winterhalder, S.Winterhalder, Mösch (62. Weis).
Tore: 1:0 Haas (2.), 2:0 Haas (11.), 3:0 Aschentrup (16.), 4:0 Haas (32.), 5:0 Bel Yamani (34.), 6:0 Haas (62., FE).
Schiedsrichter: Michael Schwenke (Elgersweier);
Zuschauer: 200.

Quelle: Badische Zeitung 02.06.2008